Der Mondgruß
Chandra Namaskara

Wenn den Tag mit dem Sonnengruß begonnen, so soll er am Abend genauso angenehm mit dem Mondgruß ausklingen.

Am besten praktizierst Du die Übungsabfolge täglich gegen Abend. Der Mondgruß holt Dich aber auch am Morgen nach einer unruhigen Nacht wieder auf die Erde zurück. Die Serie beginnt und endet in der sogenannten Berghaltung. Du kannst den Mondgruß mehrfach hintereinander ausführen. Beim ersten Mal beginnen alle Asanas mit der linken Seite. Die wiegende Palme wird erst nach links, dann nach rechts ausgeführt, bei den anderen Asanas ist zuerst immer das linke Bein, dann das rechte vorn. In der zweiten Runde beginnen Sie alle Asanas mit der rechten Seite. Vier bis sechs Runden sind ideal. Atme tief und gleichmäßig, und achte  auf eine fließende Bewegungsabfolge - mit jeder Ein-und Ausatmung beginnt eine neue Bewegung.