Der Kopstand

Sirsasana Der Kopfstand
Sirsasana Der Kopfstand

Shirsha bedeutet Kopf. Dies ist der Kopf-Stand.

Ravana `s Mutter war eine große Verehrerin des Gottes Shiva. Eines Tages kam jemand und stahl das Lingam, das Symbol Lord Shiva`s, welches zu seiner Anbetung verwendet wurde. Als er den Kummer seiner Mutter sah, tröstete Ravana sie und sagte zu ihr:" Ich bringe dir ein Lingam von Shiva selbst ".
Ravana machte sich auf den Weg zu den hohen Himalaja`s, um Buße zu tun. Dort entzündete er fünf große Feuer. In der Mitte der die Feuer stand Ravana für 10.000 Jahre auf dem Kopf.
Erfreut von Ravana `s Bemühungen, erschien Lord Shiva vor ihm und bot ihm drei Gaben an. Ravana sagte: "Mache mich unsterblich, gib mir deine Frau Parvati zur Braut, und gib mir ein Lingam". Obwohl er sich ärgerte, gewährte Gott Shiva diese Wünsche.
Glücklich machte sich Ravana auf den Heimweg. Da traf er den schelmischen Weisen Narada. "Du glaubst, du bist unsterblich gemacht worden? ", verhöhnte ihn Narada. "Das ist unmöglich!" Ravan dachte, dass er hereingelegt worden wäre und kehrte zu Shiva `s Wohnung zurück und störte Shiva bei seiner Meditation. Unverzüglich entzog ihm Shiva das Geschenk der Unsterblichkeit.
Betrübt ging Ravana ging weiter. Dann spielten die Götter spielten ihm erneut einen Streich. Sie liessen ihm Parvati als alte Hexe erscheinen. Ravana lehnte sie ab und verlor nun seinen zweite Gabe.
Mit seinem kostbaren Lingam machte sich Ravana nun auf die Weiterreise. Müde machte er eine Weile Halt, legte sich zur Ruhe und legte das Lingam auf dem Boden. Das Lingam versank sofort tief in der Erde.
So verlor der stolze König Ravana die drei Gaben, die er durch seine Bemühungen erhalten hatte.

In die Stellung kommen

  • Abstand der Ellenbogen vermessen: Fasse die Ellenbogen mit den Händen, jede Hand umschliesst den anderen Ellenbogen. Das ist der ideale Abstand
  • Bringe die Hände verschlossen nach vorne
  • Lege den Kopf zwischen die Hände
  • Laufe mit gestreckten Beinen so nahe wie möglich in Richtung des Kopfes
  • Komme langsam in den Kopfstand (am Anfang am besten mit einer Wand im Hintergrund)
  • Verlagere so viel Gewicht wie möglich auf den Kopf, die Arme sollten idealerweise entspannt sein
  • Strecke dich ganz durch
  • Atme ruhig
  • Ziehe die Schultern nach oben
  • Bleibe oben, solange es angenehm ist
  • Komme langsam wieder runter
  • Verweile mit gesenktem Kopf, so dass das Blut ruhig zurück in den Körper fliessen kann