Fisch

Matsya-asana

Matsya bedeutet Fisch
Einmal während Gott Brahma, der Schöpfer, die heiligen Schriften (die Veden)rezidierte, schlich sich ein geschickter Dämon ein und stahl diese. Er tauchte in die Tiefen des Ozeans und versteckte sich dort mit den heiligen Schriften. Um die heiligen Bücher wieder zurück zu holen, verwandelte sich Gott Vishnu selbst in einen Fisch. Der Fisch besiegte den Dämon und holte sich die heiligen Schriften. Dieser göttliche Fisch rettete auch Manu vor der großen Flut.

 

In die Stellung kommen

  1. Die Hände unter das Gesäß legen
  2. Den Brustkorb anheben, die Zehen ansehen. - einatmen
  3. Den Kopf ganz nach hinter legen, das meiste Gewicht soll aber von den Händen gehalten werden - ausatmen
  4. Übungsdauer: 30 Sekunden bis 2 Minuten

Aus der Stellung kommen

  1. den Brustkorb anheben einatmen
  2. den Oberkörper absenken - ausatmen
  3. Hände und Arme unter dem Po entfernen